Caminando

Übersicht
Alle Termine
Über mich
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Pilgerreisen
Über Pilgern
Erfahrungsbericht
Termine
Bibel erleben
Über Bibliodrama
Erfahrungsbericht
Über Lectio Divina
Termine
Gebet und Stille
Formen des Gebets
Tag der Stille
Termine
Seelsorge
In der Gemeinde
Einzelseelsorge

Über Lectio Divina

Das Wort Gottes ins Herz fallen lassen

Lectio Divina („göttliche Lektüre“) ist eine geistliche Methode, die das intensive Erfassen eines Bibeltextes ermöglicht, sodass das Wort Gottes unser Herz durchdringt und wir in einer persönlichen Beziehung zu Gott wachsen. Sie hat eine lange Geschichte, denn sie wurde schon von den Wüstenvätern in den ersten Jahrhunderten der christlichen Geschichte praktiziert, bevor sie später von Benedikt und den Karmelitern aufgegriffen und weiterentwickelt wurde. In den letzten Jahrzehnten ist diese Form der Begegnung mit einem Bibeltext von vielen Menschen wieder entdeckt worden.

Lectio Divina beschreibt einen Prozess, in dem wir in einen fruchtbaren Dialog mit dem Bibeltext treten, um diesen intensiv zu verkosten. Dabei öffnen wir uns für das, was Gott uns sagt.

Sei wie eine Brunnenschale, die erst Wasser in sich sammelt und dann überfließend weiterschenkt.
Bernhard von Clairvaux

Im zwölften Jahrhundert hat der Karthäusermönch Guigo den Prozess der Lectio divina in vier Stufen zusammengefasst:

  1. Lectio (Lesen)
  2. Meditatio (Nachsinnen, Bedenken)
  3. Oratio (Beten)
  4. Contemplatio (Schweigen, Schauen)

Bei der Lectio Divina geht es nicht darum das Wissen über die Bibel zu vertiefen, sondern die Bildhaftigkeit der biblischen Worte verstehen zu lernen und sich diese Worte vom Kopf ins Herz fallen zu lassen.