Caminando

Übersicht
Alle Termine
Impulse
Über mich
Kontakt
Pilgerreisen
Über Pilgern
Erfahrungsbericht
Termine
Bibel erleben
Über Bibliodrama
Erfahrungsbericht
Über Lectio Divina
Termine
Gebet und Stille
Formen des Gebets
Tag der Stille
Termine
Seelsorge
In der Gemeinde
Einzelseelsorge

Impuls

Begegnungen

Mittlerweile liegen die Sommerferien hinter uns und viele haben schon ihren Sommerurlaub, in diesem Jahr unter besonderen Corona-Bedingungen erlebt. Hoffentlich konnten Sie und ihr trotz allem einen entspannten, sorglosen und erholsamen Urlaub verbringen!

Bei den diesjährigen Pilgerwanderungen, die ich in eingeschränkter Form durchführen konnte, habe ich mit den Teilnehmenden bei Impulsen das Thema „Begegnungen“ bedacht.

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung“, so sagt der jüdische Religionsphilosoph Martin Buber.

Begegnungen
Veröffentlicht am
20. August 2020

Gerade in den letzten Monaten der Corona-Zeit haben wir schmerzlich gespürt und erfahren, wie wichtig für uns Begegnungen mit Menschen sind - gerade dann, wenn sie uns fehlen. Wir brauchen die Verbindung mit anderen Menschen, wir sind auf ein „Du“ hin geschaffen, wir lechzen nach Gemeinschaft – das spüren wir besonders, wenn wir nicht so leben können wie gewohnt.

Ich beschäftige mich in den letzten eineinhalb Jahren mit Biografie Arbeit. Wenn wir zum Beispiel auf unsere Biografie blicken und unsere bisherigen Lebensphasen betrachten, sind es vor allen Dingen Begegnungen mit Menschen, an die wir uns erinnern.

Begegnungen mit Eltern, Großeltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen, die uns geprägt haben in der Kindheit und Jugendzeit. Begegnungen mit Menschen, aus denen Beziehungen entstanden und gewachsen sind, sei es eine Liebesbeziehung und Partnerschaft, oder Freundschaften, die uns viele Jahre unseres Lebens begleiten.

Begegnungen mit Wegbegleitern, die einen wichtigen Impuls, eine Idee für unser Leben gegeben haben und uns inspiriert haben. Zufallsbegegnungen am Gartenzaun, beim Einkaufen, in einem Lokal, auf der Straße, beim Pilgern, die einen tiefen Eindruck hinterlassen, die unser Denken und Fühlen beeinflusst haben. Viele dieser Begegnungen wirken nachhaltig in uns weiter, bringen uns zum Lachen, geben uns Hoffnung oder Mut zum Durchhalten.

Aber es gibt auch die schwierigen, konfliktreichen, verletzenden Begegnungen, die schmerzhaft sind und negativ in unserer Erinnerung bleiben. Beziehungen zerbrechen, Menschen ziehen sich zurück, der Konflikt kann vielleicht nicht geklärt werden. Das bedeutet eine große Herausforderung, solch´ einen Schmerz zu verarbeiten, manchmal ist dazu therapeutische oder seelsorgerliche Hilfe nötig. Bei einem Prozess der Vergebung, des Verzeihens und Loslassens kann das Gebet helfen. Bei Gott können wir den Schmerz aussprechen.

Begegnungen mit Menschen sind in unserem Leben wie Perlen, die wir zu einer Perlenkette auffädeln und aneinanderreihen können. Da gibt es viele leuchtende, glitzernde, strahlende Perlen, aber auch dunkle und stumpfe. Sie alle gehören zu dieser Perlenkette des Lebens dazu.

Ein Zitat des französischen Schriftstellers Guy de Maupassant lautet: „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen“.

Freude, Sinn, Erfüllung, erfahren wir hauptsächlich in der Begegnung mit Menschen. Das Zitat könnte sogar erweitert werden, dass Begegnungen mit Menschen das Leben verändern.

Wir dürfen vertrauen und gewiss sein, dass Gott in allen unseren Begegnungen, gerade auch in der Corona-Zeit wirkt und gegenwärtig ist.

Ich wünsche allen erfüllte Spätsommertage!